Chateau Guiraud

Die Rebsorten

Der Sémillon ist eine Rebsorte, die ihren Ursprung im Sauternes-Gebiet hat und im 18. Jahrhundert nur hier vorzufinden war. Dann breitete sie sich am rechten Ufer der Garonne aus und später in Südwest- und Mittelfrankreich usw. Der Sémillon "fault" gut und gleichmäßig und ist somit eine unerlässliche Rebsorte für die Erzeugung edelsüßer Weinen.

Auch der Sauvignon ist sehr fäuleempfindlich, aber schwieriger anzubauen. Nachdem er zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch gleichauf mit dem Sémillon war, macht er heute nur noch durchschnittlich 25 % des Sortenbestandes der Appellation aus. Er gilt jedoch als unverzichtbarer Bestandteil großer Sauternes-Weine, denen er Finesse und Aromen verleiht.

Auch in dieser Beziehung stellt Guiraud eine Ausnahme dar, denn der Sauvignon fließt hier zu 35 % in den Sortenbestand ein und sorgt für außergewöhnliche Ergebnisse.



Les cépages Rebsorte Sémillon



Die Massenselektion


Unter den Weinreben der Familie Vitis vinifera gibt es zahlreiche Varianten zwischen den Individuen innerhalb derselben Spezies (genetische Variabilität).

Diese genetische zwischenartliche Vielfalt bildet unter anderem die Basis für den Pflanzenzüchter zur Entwicklung neuer Sorten.

Die Sammlung, die Charakterisierung und die Erhaltung dieser Ressourcen sind unverzichtbare Forschungsaktivitäten für die Varietäten von morgen.

Auf Château Guiraud werden ca. 40 000 Rebstöcke pro Jahr produziert, die wir von unserer Rebschule aus (von März bis Juni zu besichtigen) in unsere Weinberge umpflanzen. Guiraud ist der einzige Cru Classés in Bordeaux, der auf diese Weise arbeitet, was viel Professionalität, eine starke Kontrolle und eine perfekte Rückverfolgbarkeit erfordert.